Erst einmal möchten wir Dir hier einen kleinen Einstieg und Überblick ermöglichen, was Familienstellen überhaupt bedeutet:

Ein System wird allgemein als zusammengesetztes Ganzes gesehen. Die unterschiedlichen, miteinander verbunden Komponente werden durch die strukturelle Positionierung als eine aufgaben-, sinn- oder zweckgebundene Ganzheit wahrgenommen.

So auch beim familiären System, wo jeder seine eigene Position innerhalb der Familie einnimmt, jedoch alle voneinander abhängig sind bzw. sich gegenseitig beeinflussen können. 

Die Familie ist der erste Bezugspunkt unserer Prägung und familiäre Themen und Botschaften werden uns über Generationen hinweg vermittelt. Alle Erlebnisse, Ansichten und Umgangsweisen mit unterschiedlichsten Thematiken innerhalb des Familienkonstrukts prägen unsere Glaubenssätze über uns und andere. Sie sind Grundlage unserer Verhaltensmuster und beeinflussen dadurch schließlich die Gestaltungsmöglichkeiten unserer persönlichen Lebensgeschichte. 

Bei der Familienaufstellung wird durch das Platzieren von Menschen das System der eigenen Familie oder das einer anderen Person nachgestellt. Bei der Arbeit mit menschlichen Stellvertretern werden alle Beteiligten nach Ihren Empfindungen befragt und verändern so lange Ihre Positionen zueinander, bis sich die Situation und die Beziehung zueinander für alle gelöst und entspannt anfühlt.

Durch diese Vorgehensweise können beispielsweise Konflikte, negative Glaubenssätze, immer wiederkehrende Reiz-Reaktionen, automatisierte Verhaltensmuster oder ablehnende Gedankenstrukturen herausgearbeitet werden. Das gemeinsame Sichtbarmachen und Wahrnehmen fördert den Blick auf die Verstrickungen und die herrschende Dynamik im jeweiligen Familiensystem. Auf diese Weise werden Informationen über unbewusste Zusammenhänge sichtbar gemacht, Lösungswege zur Veränderung entwickelt sowie durch die Umstrukturierung des Systems (das Familienstellen) sogar Herausforderungen aufgelöst.

Die erfahrenen Konfliktsituationen sind hier in einem geschützten Rahmen erlebbar, was eine wirkungsvolle Möglichkeit für Frieden in den Beziehungen zueinander bietet. Konflikte können so verbessert werden, obwohl der betreffende Mensch gar nicht dabei ist. 

Die Familienaufstellung ist eine Unterstützung für zwischenmenschliche Erkenntnisse, stärkende Gefühle und klärende Worte.


Nächste Termine:
15.06.2019 nur in spanischer Sprache
27.07.2019 in deutscher Sprache
24.08.2019 nur in spanischer Sprache
21.09.2019 in deutscher Sprache

Deine Investition in eine großartige Erfahrung:
Wir sehen dies als Energieausgleich und den bestimmst du selber!

Gewünscht sind:
für Aufsteller/innen zwischen 80 und 120 Euro
für Stellvertreter/innen 25 Euro
Dauer ca. 6 bis 8 Stunden

Anmeldung unter info@andreaskaufmann.com

Wir freuen uns auf Dich
Marietta Rodriguez-Uranga
Daniel Pacheco-Pfeffer
Andreas Kaufmann