Coach und LernCoach

Existenzgründercoach

Bewerbungstrainer- / JobCoach 

KfW und BAFA gelisteter Gründercoach

Unternehmensberater, Hotelfachmann, Touristikfachwirt

Yogalehrer

Hypnosemaster – Alfred Himmelweiß, Berlin

Psychologische und pädagogische Kinesiologie

„1962 im Zeichen des Tigers geboren lebe und genieße ich mein geliebtes Berlin. Ich finde diese Stadt und die Vielfalt der Menschen einfach nur genial. Aufgrund der geballten Verschiedenheit der Menschen erlebe und lerne ich immer neue Dinge kennen. Das ist es, was ich liebe. Die Vielfalt der Persönlichkeiten. Besonders interessieren mich Menschen, die was tun. Die sich bewusst sind – oder besser gesagt – immer bewusster sind, das dieses Leben kostbar ist und das wir alle Ressourcen nutzen dürfen.
Manchmal sehe und treffe ich Menschen die nicht genau wissen, was sie wollen. Sie sind unzufrieden mit ihrer jetzigen Situation und wissen nicht, wie sie es anstellen sollen die inneren Dinge zum Vorschein zu bringen, bzw. sie zu ändern. Und hier kann ich dann für Dich ins Spiel kommen. In meiner beruflichen Laufbahn und aus meiner Lebenserfahrung heraus, liebe ich es, Menschen darin zu unterstützen, dass sie den Weg erkennen, der für sie selber bestimmt ist. Und das sowohl beruflich, wie auch privat. Es macht einfach Spaß und bereitet Freude zu sehen, wie Menschen Energie bekommen, wenn sie erkennen wie spannend und erlebnisreich doch das Leben sein kann. Das ist der Weg in die eigene persönliche Freiheit.” – Andreas Kaufmann

Nachfolgend findest Du Stationen aus meinem Leben. Im Laufe der Zeit werde ich meine Geschichten und Lebensstationen erweitern

2018

Ronald Burchert und die Avenor – die Zusammenarbeit beginnt

Die Erfolgstiger-Akademie hat nunmehr einen starken Partner an seiner Seite. Die Avenor gGmbH mit dem Geschäftsführer Ronald Burchert ist seit März unser Partner im Bereich Jobcoaching, Existenzgründercoaching und Existenzgründerseminare. Die Avenor gGmbH gibt uns den Rahmen, um die Coachings über das Jobcenter und der Arbeitsagentur abzurechnen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und schauen mal, wohin uns das führt. Herzlich Willkommen!

2017/2018

Die Erfolgstiger – Akademie hat mittlerweile  5 Coache, die mit mir nach der Clearingmethode arbeiten und das Konzept für das Jobcoaching umsetzen. Ich kann nur sagen. Ein tolles Team. Und wir werden dies erweitern. Also… wenn Du dich als Coach siehst… melde Dich einfach bei uns. Wir sind immer offen für gute, kreative Menschen. Vor allem an denen, die wirklich  an Menschen interessiert sind.

2017

Clearingmethode

Die von mir enwickelte Clearingmethode hat sich verfeinert und wird nunmehr in den Coachings eingesetzt. Selber doch etwas überrascht, das diese Methode so wunderbar funktioniert und das im Moment so viele diese Methode auch lernen wollen. Wir sind im Prozess und arbeiten fleissig daran, im Bereich Persönlichkeitsentwicklung immer besser zu werden.

Schau mal hier rein: http://erfolgstiger-akademie.de/ueber-uns/methoden/clearing/

2013

Ausbildung zum Hypnosemaster

Alfred Himmelweiß, Berlin

Ich kann Dir den Alfred nur wärmstens empfehlen. Er macht eine gute Ausbildung und ich hatte eine super gute Zeit. Sie hat mich persönlich bereichert, weitergebracht und vor allem verändert in die Richtung, die ich mag. Auf meinen Aus- und Weiterbildungen ein I-Tüpfelchen. Danke Alfred

www.himmelweiss.de

2010 bis heute

KfW-gelisteter Gründercoach

Beratung von Existenzgründern in der Nachgründungsphase

Aufgepasst! Der Staat unterstützt dich mit 50 % der Coachingkosten

2010 bis heute

Freiberuflich als Trainer, Dozent und Coach im Existenzgründungsbereich

Bei verschiedenen Trägern tätig wie BTA-Akademie und BBW Bildungswerk, um die wichtigsten zu nennen. Hier kann ich mich voll austoben. Einfach toll. Du hast hier mit Menschen zu tun, die im Aufbruch in ein neues Abenteuer sind. Dich wichtigste Frage, die ich immer stelle ist…. Wie hättest Du es gerne und was willst Du dafür tun 

Für mich ist Existenzgründung eines der größten aber auch spannendsten Herausforderungen. Und wenn du erst verstanden hast, dass Du hiervor überhaupt keine Angst haben muss, geht es bei vielen erst richtig los.

2009 – 2010

Weiterbildung zum Coach und LernCoach,

Zertifizierung zum Coach vom Institut für Advanced Studies der Christian Albrecht Universität zu Kiel und LernCoach vom Institut für LernCoaching und Bildung Berlin, Bildungsmarkt Vulkan gGmbH

2007 – 2014

Mittlerweile eher sporadisch – als Trainer und Coach in der Vermittlung von Arbeitsuchenden. Das hat mir grundsätzlich sehr viel Spass gemacht. Wieder durfte ich mit Menschen arbeiten; besonders gefallen hat mir die kulturelle Vielfalt. Aufgrund der Dotierung der Dozenten ist dieser Bereich für mich sehr still geworden.

2006 – 2008

2 Jahre Qualifikationsmodule zum Kinesiologen

2 Jahre voller Überraschungen und Erlebnisse. Diese vielfältige Ausbildung hat mich immer wieder an meine Grenzen geführt. Alle Höhen und Tiefen, auch die, die ich noch nicht kannte J, kamen zum Vorschein. Unglaublich diese Zeit der inneren Findung. Ganz besonderen Anteil hatte hier Ulrike Sawert, Inhaberin vom Institut für transpersonale Kinesiologe in Oldenburg. Ich bin sehr dankbar für diese Zeit Ulrike, danke!

Die Inhalte waren:

Psychologische und pädagogische Kinesiologie

Touch for Health

Stressmanagement

Ökologische Kinesiologie

2008

Grundausbildung Systemisches Familienstellen (BYVG)

Berufsverband der Yoga Vidya Gesundheitsberater

2007

Qualifikation zum Yogalehrer

Was für eine Erfahrung. Einen Monat in einem Ashram. Täglich erfahre ich mich selber. Unglaublich diese Zeit. Wenn ich daran zurück denke, einer der größten Herausforderungen und einer der größten Erfolge.

Yoga Vidya, Bad Meinberg

Vidya heißt übersetzt das Wissen

2002

Qualifizierung zum Qualitätsmanagementbeauftragten

Industrie- und Handelskammer Hamburg

1999 – 2003

Meine erste Selbstständigkeit. Eine Rastanlage neben der Autobahn. Und das auf der A1. Was für eine Erfahrung. Und was für eine Wende sollte diese Begegnung – anders kann ich sie nicht nennen – meinem Leben geben.

1991 – 1999

In dieser Zeit habe ich in der Gastronomie Erfahrungen gesammelt. Vom Veranstaltungsleiter der Weser Ems Halle in Oldenburg über den Geschäftsführer einer Autobahnraststätte und als Consulter der Dr. Kaub Consult, München. Dort wurde ich mit Standortanalysen für die Tank & Rast AG und Deutsche Bahn AG (Auftraggeber) betraut. Es ging um die Bewertung von Mitbewerbern und Standorte zur Implementierung zeitgemäßer gastronomischer Einrichtungen. Auch hier. Immer nur mit Menschen zusammen. Mein Kernthema.

1994 – 1995

Weiterbildung zum Touristikfachwirt
Industrie- und Handelskammer Oldenburg

1989 – 1992

Ausbildung zum Hotelfachmann

Die Gastronomie. Irgendwie lässt die mich bis heute nicht los. Das zeigt sich auch in meinem Charity-Konzept. Ich liebe es einfach, mit Menschen zusammen zu sein und ihnen zu dienen.

1986 – 1988

Architekturstudium und Findungsphase

2 Jahre. Ich wollte immer schon studieren. Aber so ein trockener Beruf – hey.. in meiner Welt J – ging das gar nicht 

Ich habe eher das Nichtstudieren genossen ;)… ganz phlegmatisch… permanent Party

Es war eine tolle Zeit, aus heutiger Sicht. Damals hatte ich in dieser Zeit stark mit Depressionen zu tun. Ob das die Hormone waren? Ich weiß nicht. In der heutigen Zeit sehe ich sehr viele junge Menschen, denen es heute genauso geht. Keine Richtung. Keine Führung. Keiner erzählt einem, wie schön das Leben sein kann.

1983 – 1985

Ausbildung zum Dachdecker (ohne Abschuss)

Udo Miller, Lutten

1981 – 1983

Fachoberschule für Sozialarbeit und Sozialpädagogik

Fachoberschulreife

1977 – 1981

Realschule Vechta

1973 – 1976

Realschule in Damme

Hier habe ich in einem Benediktinerkloster gelebt. Ein Jungeninternat, das viele richtig gute Geschichten wie auch sehr erfahrungsreiche Geschichten hat. Hierzu in der Zukunft bestimmt noch mehr

1969 – 1973

Die Grundschule in Bühren. Ich kann mich noch sehr gut an diese Zeit erinnern. Unser Dorfschullehrer Herr Siebert begleitet mich die ersten vier Schuljahre in meinem Leben. Zu diesem Zeitpunkt waren die Erziehungsmethoden noch ziemlich rauh. Und tatsächlich bin ich aus der heutigen Sicht hin und hergerissen, ob einige dieser Methoden nicht wieder eingeführt werden sollten. Ich meine damit nicht die körperlichen Züchtigungen, das auf keinen Fall. In der heutigen Zeit fehlt mir einfach der Respekt und einige Grundwerte.

14.10.1962

Da bin ich. Eine Hausgeburt. Das Elternhaus ist in Schneiderkrug. Ein kleines verschlafenes Dorf in Niedersachsen zwischen Vechta und Cloppenburg.

… Andreas Hermann